Thursday, August 16, 2012

Bigos – ein Schmortopf aus Polen / Bigos – a Stew from Poland






Nicht nur, wenn es um Essen geht, ist Berlin eine tolle Stadt. Es ist so einfach, die Zutaten für jede Art von Landesküche zu bekommen – und das macht es so verführerisch, so viel wie Möglich an Neuem auszuprobieren. Diesmal wollte ich ein Rezept aus Polen kochen, und zwar ein sehr traditionelles: Das berühmte Bigos.

In der Berliner Turmstrasse (Nummer 13 in 10559) gibt es einen kleinen polnischen Lebensmittelladen. Dort wollte ich die polnische Wurst kaufen, aber was ich bekam, war nicht nur Wurst, sondern viel mehr: Ich bekam fachfraulichen Rat von der Besitzerin und ihrer polnischen Kundin, und die beiden Damen hatten richtig Spass daran, mich darin zu beraten, wie man das allerbeste Bigos hinbekommt.

Also habe ich mich genau nach ihren Angaben gerichtet, und heraus kam ein wunderbarer Eintopf. Ich habe für uns Beide eine sehr grosse Portion davon gekocht, weil man sagt, es schmecke nach ein paar Tagen sogar noch besser. Das konnten wir leider aber nicht überprüfen, weil am nächsten Tag alles schon leergegessen war.



When it comes to food, Berlin is a great city. The ingredients for almost every cuisine are readily available, which makes it so tempting to try recipes from other countries. This time I made a very traditional Polish dish, the famous Bigos.

There’s a small Polish shop at Turmstrasse 13 in Berlin, 10559, where I went to buy Polish sausages. I got the sausages, and much more:  very knowledgeable advice on how to cook the best Bigos, from the owner herself and one of her customers. Using their directions, I made a very enjoyable meal. I deliberately made a very big portion for the two of us, because people say it’s even better after a few days. As it turned out, we couldn’t test this, because it was all eaten up the next day.





Bigos

Ein Schmortopf aus Polen

250 g Rindfleisch
250 g Schweinefleisch
250 g Kasseler
250 g Polnische Wurst (z.B. schlesische)
500 g Sauerkraut, etwas zerrupft
500 g Weisskohl, geraspelt
3 Zwiebeln, gehackt
1 Paprikaschote, rot (optional), in Streifen geschnitten
40 g getrocknete Pilze, eingeweicht, ausgedrückt, gehackt
1 ½ EL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
2 Lorbeerblätter
Öl oder Pflanzenfett zum Anbraten
1 TL Wacholderbeeren
1 EL Trockenpflaumen, gehackt
1 EL Tomatenmark
Etwas Zucker
Etwas heisse Brühe


Das Fleisch in gleichmäßige Stückchen schneiden und alle Sorten einzeln anbraten, zur Seite stellen. Dann die in Würfel geschnittenen Zwiebeln und die Paprikastreifen im Fett anbraten. Mit reichlich schwarzem Pfeffer und Salz würzen und etwas anschmoren lassen.

Das Sauerkraut und den Weisskohl zugeben, die Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren auch und mit etwas Wasser oder Fleischbrühe ablöschen. Fleisch wieder zugeben, auch ausgedrueckte und gehackte Pilze und die Trockenpflaumen.

Schmoren, bis das Fleisch weich ist, das dauert mindestens 90 Minuten. Zwischendurch immer etwas Brühe zugeben, wenn nötig, und umrühren. Wenn das Fleisch gar ist, das Tomatenmark mit etwas Wasser verrühren und unterheben. Mit edelsüßem Paprika und Zucker abschmecken.

Dazu Brot oder Kartoffeln reichen.



Bigos

A stew from Poland

250 g beef (marbled)
250 g pork (like neck)
250 g smoked pork (Kasseler)
250 g Polish sausage (like kielbasa)
500 g sauerkraut, teared to bits
500 g white cabbage, grated
3 onions, chopped
1 bell pepper, red (optional), sliced
40 g dried mushrooms, soaked and chopped
1 ½ tbsp paprika powder, noble sweet
Salt and pepper
2 bay leaves
Oil for frying
1 tsp juniper berries
1 tbsp dried plums, chopped
1 tbsp tomato puree
Some sugar
Some hot water or stock

Cut meat and sausage into small pieces and fry, one by one, in hot oil; set aside.

Heat more oil if necessary and fry onions and bell pepper. Season with salt and black pepper, and cook for a minute or two.

Add sauerkraut and white cabbage as well as bay leaves and junipers, add some water or stock. Add meat, mushrooms and plums, stir well to combine.

Simmer until the meat is done. This may take 90 minutes or more. Stir regularly and add more water or stock if needed. Mix tomato puree with some water and add to the stew. Season with paprika powder and some sugar.

Serve with bread or potatoes.



.

No comments:

Post a Comment