Friday, December 28, 2012

Gurkenrelish thailändisch: Ajad - อาจาด / Cucumber Relish in Thai: Ajad - อาจาด








Der schwierigste Teil an diesem Rezept ist der Name. Man kann es finden als Ajad, Ajaad, Ajat, Ah Jaht, Ar-Jad, Achat, oder womoeglich in noch mehr Variationen. Wer Thai lesen kann, hat es leicht: Es heisst einfach อาจาด. Man spricht das so ähnlich wie “Aah Dschjahd” aus.

Viele Deutsche lieben dieses Gericht, und es wird von ihnen auch zu deutschen Speisen serviert. Warum auch nicht – probiert aus, lasst Eurer Fantasie Spielraum, passt es Eurem eigenen Geschmack an.

Traditionell wird dieses Relish zu Gerichten gereicht, denen die saure Komponente fehlt wie z. B. Gaeng Gari („Gelbes“ Curry), Fisch- oder Garnelenplätzchen, Satee, Kanom Pang (Toast, in der Pfanne gebraten und gefüllt mit Garnelen oder Schwein z.B.), und man kann es auch zu Massamancurry servieren.

Ein solches Relish kann man übrigens auch aus Karotten machen.


The most complicated part of “Thai Cucumber Salad” is the name. You may find it as Ajad, Ajaad, Ajat, Ah Jaht, Ar-Jad, Achat, or even some other variation. If you are lucky enough to read Thai, it’s just อาจาด. The closest pronunciation is, I think, Ah Jaht ;-).

Many Germans love this little dish and serve it with German food too. Why not – experiment, use your imagination and adapt it to your own taste.

Traditionally, this relish is used to accompany dishes which don’t have a sour component, like Gaeng Gari (“Yellow” Curry), Fish or Prawn Cakes, Satee, Kanom Pang (toast, pan-fried with prawns or pork), and it may also be served with Massaman Curry.

BTW, such a relish can also be made from carrots.


Ajaad - Thailaendischer Gurkensalat als Beilage


1 Salatgurke
2 rote lange Chilieschoten
5 Thai-Schalotten
50 g Zucker
1 TL Salz
60 ml Wasser
125 ml Reisessig
Etwas Koriandergruen nach Geschmack

Wasser, Essig, Zucker und Salz etwa 2 Min. köcheln lassen. Abkühlen und abschmecken. Die Sauce sollte süß-sauer schmecken.

Die Gurke, nur ein paar Streifen geschält (wegen der Farbe lässt man etwas Schale stehen), der Länge nach vierteln, entkernen und in feine Scheibchen, die geschälten Schalotten in feine Scheiben schneiden. Die Chilis in dünne Ringe schneiden.

Wer mag, fuegt jetzt noch etwas gehacktes Koriandergruen zu.

Vermengt werden die Zutaten für das Relish erst kurz vor dem Servieren. Die Gurken- und Schalottenscheibchen sollten vom Dressing gerade bedeckt sein.




Ajaad - Thai Cucumber Relish as a Side Dish


1 cucumber
2 red long chilies
5 Thai shallots
50 g sugar
1 tsp salt
60 ml water
125 ml rice vinegar
Some cilantro, optional

Pour water, vinegar, sugar and salt into a pot. Bring to a boil on low heat, stir to dissolve the sugar, and simmer for about 2 minutes. Let it cool, and then season to taste. The sauce should taste sweet and sour.

When you peel the cucumber, leave a few strips of skin: the remaining green adds color to the dish. Cut cucumber into quarters lengthwise, then into slices. Peel shallots, cut into fine slices. Cut chilies into fine strips. Optionally add some chopped cilantro.

Add the sauce to the vegetables just before serving. The dressing should be just covering the vegetables.





.

No comments:

Post a Comment

Post a Comment