Monday, December 10, 2012

Pollo Tonnato: Huhn in Thunfischsauce / Chicken in Tuna Sauce




Es hat eine Weile gedauert, aber nach meinem Umzug habe ich dann doch endlich angefangen, in meiner neuen Küche zu kochen. Es ist alles noch nicht perfekt, aber es macht Fortschritte, und es ist einfach super, so viel Platz zu haben. Wenn ich jetzt aus dem Küchenfenster sehe, schaue ich direkt auf eine grosse Bananenstaude mit einer Frucht, die viele Finger hat. Zu blöd nur, dass ich keine Bananen mag...

Dieses kleine Gericht hier ist nicht Thai, aber ich wollte es unbedingt ausprobieren, denn es soll auf der Einweihungsfeier am Wochende serviert werden. Ich bin überrrascht, wie einfach es ist, und wie lecker es schmeckt. Die Idee habe ich von einem Tonnato-Rezept (aus der Zeitschrift "Brigitte"), welches ich vor vielen Jahren auch für ein Fest gemacht habe, nämlich Zunge Tonnato. Das ist einfach perfekt für eine Party. Zu schade, dass viele Leute keine Zunge essen. Huhn kommt da wesentlich besser an, und im Nebeneffekt ist es auch noch viel billiger.

(Abgewandelt von einem Rezept von Alfred Biolek)



It took me a while, but after moving house I've started to cook in my new kitchen. It’s not perfect, but coming along, and it’s a great feeling to have so much space. Looking out of the kitchen window, I see a big banana branch with hundreds of bananas. Too bad I don’t like bananas…



This little dish is not Thai, but I wanted to try it, because I’m planning to serve it at the housewarming party this weekend. I’m surprised how easy it is to make, and how lovely the taste. I got the idea from a tonnato dish I made many years ago: tongue tonnato, which is perfect for a party. Too bad not many people like tongue. Chicken is more of a crowd pleaser – and also cheaper.



(Adapted from a Recipe of Alfred Biolek)




Pollo Tonnato – Hühnchen in Thunfischsauce


1 Portion als Vorspeise für 4 Personen (oder als kleine Mahlzeit für 2)

1 doppeltes Hähnchenbrustfilet ohne Haut und Knochen
½ Zwiebel
Einige Stängel Sellerie
1 Karotte
1 Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer

1 Ei
1 EL Zitronensaft
½ TL Senf
1 Knoblauchzehe
60 ml Olivenöl
75 g Thunfisch (½ Dose)
2 EL Kapern
(½ Bund Basilikum)

Die Hähnchenbrustfilets kalt abspülen, mit Küchenkrepp trocknen und beiseite stellen.

Die halbe Zwiebel grob würfeln. Den Sellerie und die Karotte waschen, putzen und grob zerteilen. Zwiebelviertel, Sellerie- und Möhrenstücke mit dem Lorbeerblatt in einen Topf geben, etwa ½ l Wasser zugießen und aufkochen. Zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.

Den Sud mit ½ TL Salz würzen und die Hähnchenbrustfilets darin 15- 20 Minuten bei schwacher Hitze garziehen lassen.

Für die Sauce das Ei mit dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Senf in einen Mixer geben. Das Olivenöl draufgeben. Den Mixstab auf den Boden des Bechers stellen, einschalten, 10 Sekunden am Boden lassen und dann langsam hoch- und wieder runterziehen, bis die Mayonnaise fest und gut gemischt ist.
Den Thunfisch grob zerkleinern und zusammen mit den Kapern zu der Mayonnaise mixen. Wenn die Sauce zu dick ist, noch einige Löffel vom Kochsud zugeben. Die Thunfischsauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Hähnchenfleisch in dünne Scheiben schneiden und mit der Thunfisch-Mayonnaise überziehen. In den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren mit Kapern und etwas Grün garnieren.





Pollo Tonnato – Chicken in Tuna Sauce



Serves 4 as an entree, or 2 as a small meal

2 chicken breast halves, without bones and skin
½ onion
Some stalks celery
1 carrot
1 bay leaf
Salt, pepper

1 egg
1 tbsp lemon juice
½ tsp mustard
1 clove garlic
75 g tuna (½ a can)
60 ml olive oil
2 tbsp capers
(½ bunch basil, optional)

Wash chicken filets with cold water, dry and set aside.

Chop the onion, celery and carrot, put in a pot. Add bay leave and about ½ liter of water and bring to a boil. Cover pot and simmer for about 15 minutes.

Add some salt and the chicken, and simmer for about 20 minutes. Let the chicken cool in the stock.

Prepare the sauce: place egg, mustard, lemon juice, salt and pepper in a blender, add olive oil. Place the hand blender at the base of the beaker, turn on and keep the blender at the bottom for about 10 seconds. Then, slowly, move it up and down until the mayonnaise is mixed properly.

Add tuna and capers, and blend again. If the sauce isn’t liquid enough, add some of the vegetable stock. Season with salt and pepper.

Cut chicken into slices, arrange on a platter and cover with the tuna sauce. Put into the fridge.

Before serving, garnish with some capers and some basil, if you like.





6 comments:

  1. Fein sieht das aus. Was die Bananen angeht - schick sie mir :-).
    Alles Gute zum Einzug!

    ReplyDelete
  2. Danke recht herzlich, Magentratzerl!

    Die Bananen schicke ich Dir sehr gerne, mit vielen Papayas (die hier wie Unkraut wachsen) und "Pain apples", also Ananas. ;-) Ich will Gemuese!!! Und nix Suesses!!!

    ReplyDelete
  3. Ich liebe Gemüse auch - aber das würde ich alles nehmen! Mein Sohn würde Dich wegen der Ananas glatt heiraten :-)

    ReplyDelete
  4. :-)

    Weil er die so liebt? Das waere fuer mich fast schon ein Scheidungsgrund - aber so ganz klammheimlich versuche ich so langsam, mich mit den Pain Apples auszusoehnen...

    ReplyDelete
  5. Genau, en großer Fan der Ananas. was durchaus daran liegen könnte, dass es die nicht so oft gibt.

    ReplyDelete
  6. Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben!
    Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen?

    Wenn Sie Ihren Blog und Ihre Rezepte hinzufügen möchten, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Momentan bekommt Rezeptefinden.de täglich über 20 000 Besucher, und durch uns bekommen auch alle Blogger mit unserem Widget immer mehr Besucher in seinem eigenen Blog.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    ReplyDelete